Unterstuetzung

Nachdem Toni die beiden Webseiten des Nationalen Instituts für Wissenschaftskommunikation und Wissenschaft im Dialog angesehen hat, landet er als letztes auf der Seite wissenschaftskommunikation.de.

Wissenschaftskommunikation.de?

Das Portal wird gemeinsam von Wissenschaft im Dialog, dem Nationalen Institut für Wissenschaftskommunikation und dem Karlsruher Institut für Technologie auf die Beine gestellt. Partner ist der Bundesverband Hochschulkommunikation, Förderung erhält das Portal vom Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie der Klaus Tschira Stiftung gGmbH.

Durch die dauerhafte Veränderung der Wissenschaftskommunikation hat es wissenschaftskommunikation.de es sich zur Aufgabe gemacht, ein über Aktuelles informiertes Informations- und Diskussionsportal zu sein. Zudem will es Unterstützung anbieten für alle in der Branche tätigen Personen.

Tonis Feststellung: an diesem Punkt bündeln sich die beiden zuvor angesehenen Seiten und fokussieren sich einzig und allein auf das Themenfeld Wissenschaftskommunikation.

Wissenschaftskommunikation.de

Alles über und rund um die Wissenschaftskommunikation

Unter den Menüpunkten „Journal“ und „Forschung“ werden regelmäßig Beiträge zu aktuellen Themen hochgeladen. Während sich das „Journal“ dabei thematisch auf die Wissenschaftskommunikation selbst fokussiert, so informiert der Menüpunkt „Forschung“ über die Aufbereitung von Ergebnissen und Debatten hinsichtlich der Forschung über die Wissenschaftskommunikation. Beide Bereiche leben neben den Artikeln der eigenen Redaktion von Gastbeiträgen.

Unter „Formate“ findet Toni eine Übersicht möglicher Formate der Wissenschaftskommunikation. Alphabetisch aufgelistet kann er hier Ideen und Inspiration sammeln. Die einzelnen Formate werden hinsichtlich der Idee, der Zielgruppe und der dafür benötigten Vorbereitung näher erläutert. Außerdem werden gegebenenfalls anfallende Kosten aufgelistet und kurz erklärt, warum in solches Format lohnenswert ist. Abgeschlossen werden die jeweiligen Vorstellungen mit exemplarischen Beispielen und weiterführenden Links zu Artikeln, Beiträgen oder Studien.

Wisskomm1

Tipps und Tricks für die Praxis

In der Kategorie „Praxis“ findet Toni viele Informationen hinsichtlich seiner eigenen Arbeit als Wissenschaftsjournalist. Tipps und Leitlinien zur besseren Kommunikation kann er sich zu Nutze machen. Daneben werden verschiedene Projekte, eine Interviewreihe über Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler hinsichtlich der Kommunikation ihrer Arbeit, und Einzelpersonen aus Wissenschaftskommunikation und Wissenschaftsjournalismus vorgestellt. Eine Übersicht von Veranstaltungen lässt Toni Ausschau halten nach spannenden Events.

Der letzte Bereich „Arbeitswelt“ ruft Toni zum aktiv werden auf. Möglichkeiten zur eigenen Fortbildung und eine Übersicht überregionaler Preise und Wettbewerbe sind hier aufgelistet. Außerdem wird eine Liste der Förderer der Wissenschaftskommunikation präsentiert und aktuelle Stellenangebote eingepflegt.

Wisskomm2

Tonis Fazit

Nach seiner ausführlichen Recherche hat Toni einiges an Wissen gewonnen. Er kennt die für ihn relevanten Seiten und Institutionen nun genauer. Er wird sich darüber regelmäßig informieren. Wer weiß, vielleicht findet sich sein Name demnächst auch auf der Anmeldeliste einer Fortbildung wieder…?

 

Quellen: https://www.wissenschaftskommunikation.de/

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.